Bahnhof Babelsberg Oberbauerneuerung und Ersatzneubau Stützwände und Verkehrsstation Bahnhof Griebnitzsee (e) bis Potsdam Hbf (a) (Strecke 6024)

Home    Referenzen    Bahnhof Babelsberg Oberbauerneuerung und Ersatzneubau Stützwände und Verkehrsstation Bahnhof Griebnitzsee (e) bis Potsdam Hbf (a) (Strecke 6024)

Beschreibung / Kurzfassung:

Schienenerneuerung incl. Kleineisenwechsel und Zwischenlagenerneuerung im Bahnhof Potsdam-Griebnitzsee Gleise 821 und 822 ca. 3.200 m, Gleiserneuerung in Hochlage und eine Absenkung mit einer Schotterbettreinigungsmaschine auf der Strecke Griebnitzsee-Babelsberg 1.546 m (Weiche 854- 500er – 861- 500er) km 29,395 -30,951, Gleiserneuerung im Bahnhof Potsdam-Babelsberg Gleise 841- 540 m vor Kopf mit MFS und Gleis 842- 552m vor Kopf mit MFS- Ein und Ausbau der Schottermassen gesamt ca. 5.000 to, Einbau der Gleise aufgrund des geringen Platzes mittels 6 m Jochen und einem Schienenwechsel im Nachgang.

Weichenerneuerung im Bahnhof Potsdam-Babelsberg Weichen 861 -500er und 864- 1200er, Instandhaltungsmaßnahmen im Bahnhof Potsdam-Griebnitzsee im Gleis 822 (Einzelschwellenwechsel mit Anbaugerät ZWB) und Instandhaltungsmaßnahmen im Bahnhof Potsdam-Babelsberg – Hauptbahnhof Potsdam (Schwellenwechsel) gesamt 1200 ST Schwellen mit Schwellenwechsler.

Da es sich um eine S-Bahn Strecke handelt und somit jede 9 Schwelle eine Spezialschwelle für die Auflagefläche der Stromschienenträger ist, mussten diese Besonderheiten in der Planung und Ausführung strengstens berücksichtigt und beachtet werden.

Ort
Strecke Potsdam-Babelsberg, Strecke Potsdam-Griebnitzsee
Auftraggeber
DB Netz AG, Berlin und DB Station & Service AG, Berlin
Bauzeit
03.03.2016 - 03.06.2017