Signaltechnische und E.-Technische Arbeiten Siegburg-Montabaur


Project Description

Beschreibung/Kurzzusammenfassung:

An nur vier Wochenenden wurde der Schienenwechsel von ca. 2 mal 18 km Gleis, durch den Gleisbau unserer Niederlassung in Velten auf der Schnellfahrstrecke von Siegburg nach Montabaur und in Gegenrichtung durchgeführt.

ORT

Strecke Siegburg-Montabaur

AUFTRAGGEBER

ARGE SE Siegburg Montabaur (H. Klostermann Baugesellschaft mbH/Schweerbau GmbH & Co. KG)

BAUZEIT

17.04.-11.05.2015

BETEILIGTE GEWERKE:

Für die Signaltechnischen und E.-Technischen Arbeiten, wurde unsere Abteilung LST und E.-Technik Hauptniederlassung Hamm von der ARGE SE Siegburg Montabaur beauftragt. Hierbei war der Ausbau des Linienleiterkabel und der Erden auf ca. 9.000 m an jedem Wochenende mit den Schienenendladeeinheiten so zu koordinieren, dass das enge Zeitfenster für das Abladen der Schienen ohne Behinderung  und schnellst möglich durchgeführt werden konnte. Für diese Leistungen benötigte man  4 Trupps mit je 6 Personen die zeitgleich die Demontage an verschiedenen Abschnitten der Strecke durchführten.  Nach dem Schienenwechsel musste der Linienleiter in alter Lage wieder  montiert werden. Um die Funktion der LST-Anlage zu gewährleisten, mussten Messungen an Kurzschleifenschränken durchgeführt und dokumentiert werden. In wechselnden und überschneiden Schichten wurden die geforderten Leistungen innerhalb der vorgegebenen Sperrpause erbracht. Das gleiche galt für die Montage der Erden, Gleis- und Schienenverbindern, eine zusätzliche Herausforderung  gemessen an den Mengen, die in kurzer Zeit geleistet wurde.

Demontage und Montage von 37.892 m LZB-Kabel und Demontage und Montage von 372 Erden, 191 Schienenverbindern und 78 Gleisverbindern