Oberbauschweißen

Lückenlos von Anfang an

Als zertifizierter Schweißfachbetrieb nach DB-Richtlinie 826.1020, erstreckt sich das Aufgabengebiet des Fachbereichs Oberbauschweißen auf drei wesentliche Punkte:

  1. Verbindungsschweißen von Schienenstählen in Gleisen und Weichen der DB AG, kommunaler Eisenbahnen und Industrieanlagen.
  2. Herstellung lückenloser Gleise und Weichen nach DB-Richtlinie 826.1030.
  3. Schweiß- und schleiftechnische Instandsetzung kompletter Gleisanlagen

Um den terminlichen und qualitativen Ansprüchen unserer Auftraggeber gerecht zu werden, kommen beim Verbindungsschweißen E-Schweißverfahren oder aluminothermische Schweißverfahren, z.B. SKV oder SRZ, zur Anwendung.

Am Ende der Baumaßnahme entsteht ein lückenloses Gleis. Zur Herstellung eines solchen Endzustandes können wir in Zusammenarbeit mit den unternehmenseigenen Abteilungen des Eisenbahnbaus auf fachkundiges Personal, Maschinen und Wärmegerät zugreifen und nach dem Spannungsausgleich die letzten verbleibenden Lücken im Gleis schließen.

Um die Standzeiten von Gleisanlagen zu erhöhen, sind Regelinspektionen und Instandhaltungsmaßnahmen unumgänglich. Die Umsetzung erfolgt durch schleiftechnische Reprofilierungsmaßnahmen und Auftragsschweißen.

Unsere Ansprechpartner stehen hierbei dem Auftraggeber während der gesamten Baumaßnahme von der digitalen Dokumentation durch das CDM Messgerät nach DB-Richtlinie 821.2005 bis hin zur Abnahme sowohl fachlich, als auch in beratender Funktion zur Seite.