PDF wird generiert, bitte warten!
Projekt:
BÜ-Beseitigung Unionsstrasse Lippstadt Neubau EÜ Unionsstrasse Bahn
Drucken
Ausführungszeitraum:
Januar 2006 – September 2007
Anfangszustand 1
Anfangszustand 1
Auftraggeber:

DB Projekt-Bau GmbH NL Duisburg

Bauleistungen:
  • Herstellung einer massiven Eisenbahnüberführung als Ersatz für einen Bahnübergang unter Anwendung einer breit gefächerten Palette Spezialtiefbau sowie Oberbauarbeiten incl. Umbau von Weichen in mehreren Zuständen
  • Ausführung als Arbeitsgemeinschaft zusammen mit Jaeschke & Preuss Ingenierbau GmbH
  • Nach Fertigstellung der Eisenbahnüberführung erfolgt nahtlos der Bau eines Trogbauwerkes
  • (AG Stadt Lippstadt) im Zuge des Ausbaus der Südtangente.
Veranlassung:

Im Rahmen des Ausbaus der DB Netz AG Strecke Dortmund - Kassel auf eine Streckengeschwindigkeit von 200 km/h ist der Wegfall von höhengleichen Bahnübergängen erforderlich.Aus diesem Grund ist die Aufhebung des Bahnüberganges „Unionstraße“ vorgesehen und als Ersatz der Bau einer Eisenbahnüberführung in Bahn km 159,918 der Strecke Hannover - Soest (1760) geplant.

Besonderheiten:
  • Abfangung einer unmittelbar nahen Produktionshalle auf eine Tiefe von 6,00m
  • Schiefwinklige Geometrie mit gevouteten Überbaukanten
  • Herstellung unter 1-gleisigem Bahnverkehr
  • kurze Bauzeit innerhalb der Ecktermine
  • Ausführung sämtlicher Gewerke in Eigenleistung: Spezialtiefbau, Massivbau, Gleisbau sowie Kabeltiefbau und LST-Arbeiten
  • Gleisbau mit Weichenarbeiten, Kreuzung der 2 Gleise durch Westfälische Landeseisenbahn
Bauphasen:
1) Gleisbau BA1

Umbau der 2-gleisigen Strecke auf 1-gleisigen Betrieb (Ausbau Gleis 2 im Baubereich)

2) Ingenieurbau BA1
  • Herstellen Tiefengründung durch überschnittene Bohrpfahlwand d=120cm t=11,0m
  • Einbringen Gleislängsverbau auf einer Baulänge von 60,0m bis zu 9,0m rückverankert
  • Erdaushub und Herstellen der Unterbauten. Herstellen des Überbaus Nr.1 auf Erdstock (wird später ausgeschachtet)
  • Ferner Abfangung Produktionshalle mittels Bohrpfahlwand d=90cm und HDI an Eckfundamenten.
  • Im Zuge des Brückenneubaus werden kurze Anschlusstücke für das Trogbauwerk mit hergestellt: Bohrpfahlwand mit aufgesetzen Kopfbalken und temporärer Verankerung (als Baugrubensicherung für die später dazugeschalteten Trogwände)
Bauphasen-Bild
Bauphasen-Bild
3) Gleisbau BA2

Umbau 1-gleisiger Betrieb von Gleis 1 auf Gleis 2 (Überbau 1) incl. Weichenumbau, Umlegung
von Gleisdrainagen und Einbau von Gleisquerungen für Versorgungsleitungen

4) Ingenieurbau BA2

Ausbau und Umbau des Gleislängsverbaus, Herstellen der Brücke Nr.2 wie Punkt 2)

5) Gleisbau BA3 (Endzustand)

Ausbau der Bauweichen, Herstellen des alten Bestandes auf 2-gleisigen Betrieb

Bauphasen-Bild
Bauphasen-Bild
Bauphasen-Bild